Sargasso Sea  #1 (2021)

Sargasso Sea ist eine poetische Auseinandersetzung mit dem Leben und Sterben im Ozean, mit Prozessen der Zerstörung und Regeneration. In einem Algenteppich, dem Sargassum, verheddern sich Geschichten und Dinge, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben: Mikroorganismen und Mikroplastik, Sirenengesänge und Recyclingmaschinen, Mythos und Wissenschaft.

Im Arbeitsprozess entwickeln wir einen Lebensraum, in dem gebrauchte künstlerische Materialien recycelt werden können. Sie lagern sich an Korallenriffen ab, verwickeln sich mit Algen und werden Teil einer sich fortlaufend verwandelnden multimedialen Umgebung. Aus Textfragmenten, Tänzen, Videos, Objekten und Geräuschen entfaltet sich ein nachdenkliches Essay über Verlust und maritime Wunder.

Sargasso Sea wird zur fluiden Erinnerungsstätte unserer Verbundenheit mit anderen Lebensformen. Es spürt den (Selbst-)Heilungskräften des Meeres nach und fragt: Werden wir alle eines Tages in den Ozean zurückkehren (müssen)?

Konzept, künstlerische Leitung, Text, Performance: Heike Bröckerhoff
Sound: Nour Sokhon
Raum und Objekte: Ilona Klein
Tanz, Performance: Benjamin Petersen, Cara Rother (Video Wunderkammer)
Dramaturgie, künstlerische Mitarbeit, Performance: Moritz Frischkorn
Produktion, Skulpturen: Benjamin Nurgenç
Beratung Produktion: Maike Tödter
Video Wunderkammer / Dokumentation: Jonas Sercombe

Fotos: Niklas Löscher

 

Mit den Stimmen von: Heike Bröckerhoff, Moritz Frischkorn, Clara Grimm, Ilona Klein, Beatrice Koobs, Niklas Löscher, Kerstin Möller, Benjamin Petersen, Günter J. Schmidt

Recycelte künstlerische Beiträge von: Ilona Klein, Kerstin Möller und Team, Ben Nurgenç, Benjamin Petersen

***
Nereids (Video, 2010 - 2017)
Konzept, Schnitt und Komposition: Kerstin Möller
Durchführung: Kerstin Möller & Minou Polleros
In Zusammenarbeit mit Dartington College of Arts, England, The National Marine Aquarium Plymouth, Totnes Leisure Centre - Swimming Pool.
Kamera: Anthony Askew, Paul Samuel White, Peter Griffith, Kerstin Möller, Minou Polleros.
Performer: Christine Borch, Minou Polleros, Alys North, Georg Klüver-Pfandtner.
On Site Management: Emma Louvelle, Lifeguard: Alys North.

Drina (Kostüm) und Herstellung von Bioplastik
von Ilona Klein

Körperpraktiken aus Spirits und Fliegen
von Benjamin Petersen

 

Arbeitsproben aus dem Zyklus 16/10.2 (Skulpturen)
von Ben Nurgenç

 

***
Mit freundlicher Unterstützung der Agentur für kreative Zwischenraumnutzung, dem Freizeitheim Linden, der Zukunftswerkstatt im IHME Zentrum und dem Seilgarten Hannover.

Sargasso Sea #1 ist eine Forschung zu Recyclingprozessen in der zeitgenössischen Kunst von Heike Bröckerhoff, gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

 

Sargasso Sea - The Great Barrier entsteht begleitend zu Sargasso Sea #1 und experimentiert mit multisensorischer Kunsterfahrung und Übersetzungsstrategien zwischen den Medien für weniger Barrieren in Tanz und Theater. Gefördert von der Friedrich Stiftung, Hannover.

Logo Neustart Kultur
Logo Friedrich Stiftung